Meine LRK-Motoren:

LRK 345/24 2x17w0,63
LRK 350/20 2x13w0,8
LRK 430/30 2x15w0,85
 
LRK 350/20 2x13w0,8

 
Technische Daten des Motors:
Statorbleche: 34,5mm, 12-polig, 24mm lang (Battmann)
Welle: 6mm
Magnete: Neodym 35x6x2,3mm auf 24mm gekürzt (Battmann)
Draht: doppelt gewickelt mit 0,63mm Kupferlackdraht
Drehteile nach Zeichnung 
Gesamtgewicht des fertigen Motors: 279g

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
LRK 350/20 2x13w0,8

 


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
LRK 430/30 2x15w0,85

 
 

Nach dem Bau eines LRK 345/24 2x17W sollte ein leichter Motor für meine im Bau befindliche ASH 25Mi entstehen. In diesem Modell soll er als Klapptriebwerk eingesetzt werden. Die Leistung sollte 1000W betragen. An 24 Zellen und einer 18x8" CFK-Luftschraube meiner Freunde aus Porta Westfalica soll der Motor betrieben werden.
Im Januar 2002 konnte ich Statorbleche mit einem Durchmesser von 43mm bei Battmann kaufen. Die passenden Magnete mit den Abmessungen 30x7x2,4mm hatte er auch. Für die Welle wurde ein 6mm Auswerferstift verwendet der aus gehärtetem Stahl besteht.


Hier einige Daten zu dem Motor:
Länge: 59mm
Durchmesser: 52mm
Gewicht: 460g
Einzelgewichte: Stator 151g, Außenhülle+Rückseite 89g, Frontspant 44g, Magnete 7x30x2,4mm 53g, Welle 21g.

Ich habe den Motor mit doppeltem 0,85mm Draht gewickelt und die vorher berechneten 15 Windungen auf jeden Zahn bekommen. Die Enden wurden in Dreieckschaltung verbunden. Dickere Drähte würde ich nicht empfehlen da schon mit dem 0,85mm Draht das Wickeln deutlich schwerer geht als mit den bisher verwendeten Drähten mit 0,65mm Durchmesser.
Zur Berechnung des Motors mit 430iger Statorblechen hat mir Peter Rother ein Excel-Programm zur Verfügung gestellt, das ich hier zum Download bereitstellen darf.

Download (.zip): Welche Wicklung.zip (16KB)


Der fertige Motor mit dem Regler future-55bo.

Der Motor läuft schon auf dem Prüfstand mit vorhandenen 16Zellen. Mit dem future-55bo hat er mit einer 18x10" Menz Holzluftschraube Anlaufschwierigkeiten. Mit dem future-45bo dagegen läuft er gut an. Warscheinlich ist dies auf nur 16Zellen beim future-55bo zurück zu führen. Mit den vorgesehenen 24Zellen sollte der Motor auch mit diesem Regler problemlos laufen, wie mir auch von der Firma Schulze versichert wurde.
Daten habe ich aber bisher noch nicht ermittelt, da ich noch keine 24Zellen zusammengelötet habe und auch die ASH 25Mi noch nicht so weit fortgeschritten ist, dass ich an die Mechanik des Klapptriebwerks gehen kann.
 

Home